Für die Adoptivfamilie

Beratung und Begleitung von Adoptiveltern und ihren Kindern

Wie in jeder Familie wird man als Adoptiveltern immer wieder mit neuen Entwicklungsphasen und Herausforderungen konfrontiert. Man sucht nach Wegen, sein Kind in diesen Phasen am besten zu unterstützen. Dabei ist man als Adoptiveltern oft verunsichert, ob ein Verhalten des Kindes mit der Adoption zusammenhängt oder zur Entwicklung jedes Kindes gehört.
Mein Ziel ist es, Sie in Ihrer Rolle als Eltern zu bestärken. Gemeinsam werden wir versuchen aufzuschlüsseln, inwieweit ein adoptionsspezifischer Blick auf Ihre gegenwärtige Situation hilfreich sein kann. Ich vertrete dabei die Haltung, dass die Adoption in der Regel nicht überbewertet werden muss und für alles als Erklärung hinhalten sollte. Es ist jedoch normal, dass zu gewissen Zeitpunkten adoptionsbedingte Themen in den Vordergrund rücken.

Vielleicht durchläuft Ihr Kind eine Phase, in der es immer wieder wissen möchte, wie es war, als Sie es in seinem Herkunftsland abholten. Dabei fragen Sie sich, welchen Umgang Sie mit der Herkunftsgeschichte Ihres Kindes pflegen wollen. Oder Ihr Kind sucht einerseits intensive Nähe und Zuneigung und zerstört andererseits mit auffälligem, provozierendem Verhalten das harmonische Zusammenleben. Oder Sie stellen fest, dass es wichtig wäre, mit Ihrem Kind auf Wurzelsuche zu gehen bzw. Ihr Kind äussert den Wunsch mehr über seine Geschichte und seine leiblichen Eltern zu erfahren.
Dem Kind in diesen Momenten nicht die richtige Unterstützung bieten zu können, sich als Eltern nicht angemessen zu verhalten, nicht zu verstehen, was im Kind vorgehen könnte, hinterlassen Gefühle von Unsicherheit oder gar Frustration.
Mein Ziel ist es, dass Sie durch meine Anregungen einen neuen Blick auf die Situation bekommen und wissen, welche konkreten Schritte Sie unternehmen können. Ich bin gerne bereit, mich auch direkt mit Ihrem Kind auszutauschen, wenn wir sehen, dass dieser Schritt hilfreich sein könnte.

Beratung und Begleitung von jugendlichen Adoptierten

Sie möchten mehr über Ihre Herkunftsfamilie, die Umstände Ihrer Adoption oder Ihr Herkunftsland erfahren. Oder Sie haben das Gefühl, dass Ihre Eltern nicht verstehen, was in Ihnen vorgeht. Sie wünschen sich jemanden, der Ihre Situation nachvollziehen kann und mit dem Sie sich austauschen können.

Ich würde mich freuen, Sie kennenzulernen und Ihnen durch meinen Adoptionshintergrund und meine Erfahrungen neue Blickwinkel zu eröffnen. 

Moderierte Austauschgruppe für Adoptiveltern

Zusammen mit einer Kollegin habe ich eine moderierte  Austauschgruppe für Adoptiveltern ins Leben gerufen.
Mit diesem Angebot wollen wir Adoptiveltern die Möglichkeit geben, sich gemeinsam mit anderen auszutauschen. Gemeinsam diskutieren wir in Kleingruppen oder im Plenum und dabei stehen Ihre Themen, Fragen, Sorgen und Erfahrungen im Zentrum.
Die Gesprächsrunden werden von uns moderiert und wir werden auch immer wieder theoretische Inputs einbauen.

Austauschgruppe für Adoptiveltern von jüngern Kindern (bis 10 Jahren)

In den ersten Jahren ist der Bindungsaufbau sicher eines der wichtigen Themen. Es können Sie aber auch andere Themen beschäftigen wie z.B:

  • Wie baue ich mit unserem Adoptivkind eine Bindungs - und trragfähige Beziehung auf?
  • Wie gestalten wir den Übergang als Paar zur Elternschaft und Familie?
  • Wie integrieren wir unser Adoptivkind in ein schon bestehendes Familiensystem?
  • Wie gestalten wir die Übergänge von Familie in den Kindergarten oder in die Schule?
  • Wie gehen wir mit der Sehnsucht unseres Kindes nach den leiblichen Eltern um?
  • Wie sprechen wir mit unsern Kindern über ihre Geschichte, insbesondere, wenn schwierige Themen bekannt sind?
  • Wie begegnen wir den Anforderungen die eine Erziehung eines Adoptivkindes mit sich bringt, ohne auszubrennen?

Wann:              18. März 2015   17.45 bis 20.45
Wo:                    Familientreff Bern, Muristrasse 27, 3006 Bern, (www.familientreff.ch)
Kosten:             Person: Fr. 20.-- / Paar: Fr. 30.--
Anmeldung:     per Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Wir freuen uns auf spannende Gesprächsrunden

Austauschgruppe für Adoptiveltern von älteren Kindern (ab 10 Jahren)

Wenn die Kinder älter werden, stehen die Eltern vor neuen Herausforderungen. Die für Adoptivkinder relevanten Themen können vermehrt zum Ausdruck kommen und den Familienalltag prägen. Vielleicht beschäftigen Sie auch gerade Fragen wie z.B.:

• Wie gehen wir mit der Herausforderung Pubertät um?
• Wie können wir trotz Pubertät eine tragfähige Bindung und Beziehung aufrechterhalten?
• Was tun bei Schwierigkeiten im schulischen Umfeld (Lernen, Sozialkontakte)?
• Wie gehen wir mit der Sehnsucht unseres Kindes nach den leiblichen Eltern um?
• Welche Fragen stellen sich in Zusammenhang mit der Identitätsfindung?
• Wie setzt sich mein Kind mit seiner Herkunft auseinander?
• Wie begegnen wir den Anforderungen die eine Erziehung eines Adoptivkindes mit sich bringt ohne auszubrennen.

Wann:                25. März 2005        17.45 bis 20.45
Wo:                     Familientreff Bern, Muristrasse 27, 3006 Bern, (www.familientreff.ch)
Kosten:              Pro Person: Fr. 20.-- / Pro Paar: Fr. 30.--
Anmeldung:      per Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Wir freuen uns auf spannende Gesprächsrunden